Archiv

SoSe 2018, 18.15 Uhr, Ringvorlesung: Zwölf Vorträge zu 1968. Von künstlerischen Praktiken und vertrackten Utopien

Zeit: Dienstags, 18.15 –19.45 Uhr Ort: Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg, ESA West, Raum 221 Veranstaltet von Petra Lange-Berndt & Isabelle Lindermann Zeichnungen / gif von Nadja Kurz, Dresden Nach dem Zusammenbruch kommunistischer Systeme wurde in den 1990er Jahren das…
Weiterlesen

12. 6. 2018, 18.15 Uhr, a.ACHAT kitchen & The Category, Künstler, Berlin: Eat Your Heart Out

Ort: Kunstgeschichtliches Seminar, Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1, ESA West, 20146 Hamburg Eine Performance von a.ACHAT kitchen (Claude Schötz & Hannes Bröcker) mit The Category (Marian Kaiser) im Rahmen der Ringvorlesung 12 Vorträge zu 1968. Von künstlerischen Praktiken und vertrackten Utopien,…
Weiterlesen

25. 6. 2018, 18.15 Uhr, Johannes Paul Raether, Künstler, Berlin: Identitektur

Ort: Warburg-Haus, Hamburg In Potentiality we call the order of beings “Identitecture”. Identitecture is the genealogical tree of my, our and all our SelfSisters. Identitecture records the branching of our potential lives. It frames our names and appearances, assignments, sites…
Weiterlesen

8.-10. 6. 2018, Inversionen #1: Lucy Raven: A Ghost Story for Adults

Ort: Warburg-Haus / Römischer Garten, Hamburg Ausstellung, 8.—10. Juni 2018, täglich geöffnet von 14.00—20.00 Uhr Premiere7. Juni, 19:30 Uhr, Illustrated Lecture von Lucy Raven im Warburg-Haus, Heilwigstrasse 116, 20249 Hamburg8. Juni, 14.00 Uhr, Round Table — Lucy Raven im Gespräch mit Petra Lange-Berndt und Rebekka Seubert, Römischer Garten, 22587 Hamburg-BlankenesePremiere mit Voranmeldung…
Weiterlesen

18. 4. 2018, 18.15 Uhr, Käthe Kruse, Berlin: Von Hausbesetzern zu Genossenschaftern. Die Geschichte des Bauhofs, Manteuffelstraße, Berlin

Ort: Kunstgeschichtliches Seminar, Universität Hamburg, Raum 120, ESA West Käthe (Elke) Kruse war von 1982-1987 Mitglied der Band Die tödliche Doris; 1990 begann sie ein Studium an der UdK in Berlin und wurde 1997 Meisterschülerin bei Heinz Emigholz. Sie lebt heute als Performerin und Künstlerin in…
Weiterlesen

10. 3. 2018, 18.00 Uhr, A Natural History of Witchcraft

Ort: Grant Museum of Zoology, University College, London Organisiert von Petra Lange-Berndt & Sarah Wade Assembling on the first three Saturdays of the exhibition Mark Dion: Theatre of the Natural World at the Whitechapel Gallery, London, The Curios Society meets to investigate the weird…
Weiterlesen

24. 1. 2018, 18.15 Uhr, Petra Lange-Berndt (Universität Hamburg): Was tun? Kunst im Postsozialismus

Ort: Raum 221, Esa West, Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg Revolution als Prozess. Das Jahr 1917 und seine Folgen, Ringvorlesung im Wintersemester 2017/2018, Universität Hamburg Koordination: Prof. Dr. Anja Tippner, Institut für Slavistik, Renata Rakoczy-Dahlmann, Osteuropastudien, Universität Hamburg Im…
Weiterlesen

3. 12. 2017, 14.00 Uhr, Petra Lange-Berndt, Universität Hamburg & Max Schulze, Künstler Düsseldorf: Enjoy the Madness of Peter Saul! Von Comic Crazies, Gooney Gags und Pastic Man

Ort: Deichtorhallen / Sammlung Falckenberg, Hamburg Harburg Die Kunsthistorikerin Petra Lange-Berndt (Universität Hamburg) und der Künstler und Betreiber des Düsseldorfer Archiv Untergrund Max Schulze sprechen über Peter Sauls Gemälde in Relation zu Pop Art, Post-Pop sowie Underground Comic-Produktionen der 1940er…
Weiterlesen

31. 10. 2017, 18.15, Krasnaya Shpana, Moskau / Hamburg: The Creative Research of the Avant-Garde in Post-Soviet Space

Ort: Kunstgeschichtliches Seminar, Universität Hamburg, Raum 119 The Co-operative for Creative Research “Krasnaya Shpana” is a nomadic collective, which currently consists of three members: Alexey Markin, Olga Shirokostup and Illia Yakovenko, who are based in Hamburg, Moscow and Kiev. They…
Weiterlesen

12. 10. 2017, 18.15 Uhr, Sabeth Buchmann, Berlin / Wien: Rehearsing the Collective. Postnormative Art Criticism Revisited

Ort: Warburg-Haus, Hamburg Thinking in integrated systems and decentralised networks has long since captivated art criticism. The postmodern notion of the end of criticism was last reviewed by various authors – such as Bruno Latour and Chris Kraus – with…
Weiterlesen